Entscheidungshilfen vor dem kauf einer Schildkröte

[Landschildkröten zulegen]

Schildkröten - Beratung - Anschaffung

[Entscheidungshilfen] beim Schildkrötenkauf

Was sollte man beachten, bevor man eine Landschildkröte kauft?

Viele Kinder hegen den Wunsch eine eigene Schildkröte zu haben. Wenn Sie sich an ihre Kindheit zurück erinnern, wird Ihnen sicherlich auch einfallen, dass Sie einmal einen solchen Wunsch hatten. Kinder sind von Landschildkröten fasziniert.
Dennoch müssen Sie verstehen, dass sie keine lebenden Spielzeuge sind.

Ein paar Entscheidungshilfen:

Schildkröten können weit über 70 Jahre alt werden. Viele Reptilien überleben ihre Besitzer. - Schildkröten benötigen viel Platz, da sie gerne auf Wanderschaft gehen.
Das Freigehege muss im Garten sehr groß angelegt werden. Eine Terrarium-Haltung ist keine artgerechte Haltung und sollte erst gar nicht in Betracht kommen.

Jeden Tag muss das Gehege gesäubert werden (Futterreste und Kot müssen entfernt werden), sonst kommt es bald zu einer Geruchsbelästigung oder Wurmbefall.

Für die Landschildkröten (Jungtiere) und kleinere Arten benötigt man ein Zimmerterrarium, wenn die Witterung längere Zeit ungünstig ist oder zur Überwinterung der jüngeren Exemplare. Dieses muss mit dem ausreichenden Zubehör (Wärmelampe, Wärmequelle, Unterschlupf, etc.) versehen sein.

Haben Sie einen geeigneten Keller, indem die Raumtemperatur nicht unter 3°-4° Grad Celsius sinkt? Wenn nein, müssen Sie sich eine andere Alternative für Ihre Schildkröten überlegen. Denn Schildkröten brauchen ihren Winterschlaf im 5° - 8° Grad Celsius kalten Keller.

Schildkröten-Haltung ist auch sehr teuer. Denn Schildkröten brauchen ggf. eine Heizung. Der Besuch beim Tierarzt muss regelmäßig stattfinden. Das Futter muss - wenn möglich - aus biologischem Anbau sein. Gespritztes Obst und Gemüse ist sehr schädlich!

Wenn Sie in den Urlaub fahren, können Sie die Schildkröten nicht einfach ausquartieren. Schildkröten sind Gewohnheitstiere und brauchen ihre vertraute Umgebung.
Ich möchte Sie nicht abschrecken eine Schildkröte zu kaufen. Überlegen Sie sich genau, ob eine Schildkröte das richtige Haustier für Sie ist.

Beachten Sie auf jeden Fall, dass nur eine Freilandhaltung eine artgerechte Haltung ist!

Verträgt sich meine Schildkröte eigentlich mit anderen Haustieren?

Es kommt immer auf das Haustier selbst an. Man kann nicht pauschal sagen, dass sich Schildkröten mit Hunden oder Katzen verstehen oder nicht. Hunde und Katzen können eine Schildkröte aber sehr schwer verletzen, deswegen sollte man sie nie ohne Aufsicht lassen.

[Kosten und Aufwand]

Es ist sehr interessant Schildkröten zu halten, dennoch sollte man den zeitlichen Aufwand und die Kosten vorher bedenken: Eine Schildkröte zu kaufen ist, je nachdem wie alt sie ist, teuer. Man benötigt ein Zimmerterrarium, für die kleineren Schildkröten (Neugeborene) oder zu Quarantäne Massnahmen. Doch damit ist es noch nicht getan. Die Geräte für das Terrarium brauchen Strom und das Futter für Schildkröten ist auch nicht sehr günstig. Außerdem benötigen Sie für Ihre Landschildkröten ein artgerechtes Freilandgehege/Garten. Dieses ist, je nach Größe, auch sehr kostenintensiv.
Außerdem müssen Sie den zeitlichen Aufwand, den eine Schildkröte benötigt, berücksichtigen. Hier eine kleine Übersicht, wie viel Pflege eine Schildkröte in etwa braucht:

Checkliste: Pflegeaufwand von Landschildkröten:

Täglich:

Füttern der Schildkröten

Frisches Wasser den Schildkröten anbieten

Entfernen von Kot- und Futterresten im Terrarium oder im Freilandgehege

Während der Fortpflanzungszeit: Eiablageplatz kontrollieren ggf. Eier entfernen

Jährlich:

Terrarium komplett reinigen

Kotproben beim Tierarzt untersuchen lassen

Leuchtstofflampen im Terrarium erneuern (Spezielle Reptilienlampe mit UV-Anteil)

[Urlaub]

Was mache ich mit meiner Schildkröte, wenn ich in Urlaub fahren möchte?

Was mache ich mit meiner Schildkröte, wenn ich in Urlaub fahren möchte? Wenn Sie in Urlaub fahren, brauchen Sie eine fachkundige Vertretung. In einem Freigehege können Sie die Schildkröten einige Tage unbeaufsichtigt lassen, aber in einem Terrarium kann dies schlimme Folgen haben. Ich möchte hier noch einmal anmerken, dass ausschließlich eine Terrarium-Haltung nicht artgerecht ist! Aus diesem Grund sollte dies verhindert werden! Der Vertretung reicht es meist aus, wenn Sie ihm oder ihr eine Checkliste hinlegen, welche Dinge zu erledigen sind. Dennoch sollten Sie Ihrer Urlaubsvertretung eine Telefonnummer von Ihrem Hotel hinterlassen, falls es Probleme mit den Schildkröten geben sollte.

[Schildkröten kaufen]

Wo kann man Schildkröten kaufen?

Schildkröten können Sie im Zoogeschäft, bei Händlern oder Privatleuten kaufen.
Von einem Kauf in einem Zoogeschäft möchte ich hier persönlich abraten, da dort meist eine artgerechte Haltung nicht gewährleistet ist. Die Zeitschrift "Das Anzeigen-Journal" kommt 4x jährlich raus, dort sind auch Schildkröten-Händler mit Adressen angegeben. Das Anzeigen-Journal erhalten Sie, wenn Sie Mitglied der DGHT (Gesellschaft für Herpetologie und Terrariumkunde) sind, oder Sie suchen sich einen geeigneten Züchter aus unserer Schildkrötenzüchter Datenbank aus.

Worauf sollte man beim Kauf einer Schildkröte achten?

Beim Kauf sollten Sie einen kleinen Gesundheits-Check mit der Schildkröte machen, damit Sie gleich erkennen, ob es sich um ein krankes oder gesundes Exemplar handelt.

Gesundheits-Checkliste:

1. Der Verkäufer soll dem Tier Futter anbieten – eine gesunde Schildkröte geht mit großem Appetit an die Sache ran.

2. Die Schildkröten darf keine Verletzungen und/oder Parasiten haben.

3. Der Panzer muss fest sein, lediglich bei Schlüpflingen oder Jungtieren ist der Panzer noch weich.

4. Die Augen sind offen und klar. Die Augenhöhlen sind nicht eingefallen.

5. Das Tier atmet ohne Geräusche und sondert weder Schleim noch Bläschen aus Mund und Nase ab.

6. Die Schildkröte läuft kraftvoll. Dabei ist der Bauchpanzer ein wenig angehoben. Die Hinterbeine werden nicht nachgezogen.

7. Der Rückenpanzer ist arttypisch geformt.

[Winterruhe]

Schildkröten, die eine Winterruhe machen, sollten Sie nur zwischen Mai und September kaufen. Später sollten Sie die Schildkröten nicht erwerben, da sie dann evtl. schon schläfrig sind und Sie den Gesundheits-Check nicht richtig durchführen können.
Tiere, die keinen Winterschlaf machen, können Sie das ganze Jahr über kaufen.

[Single, Pärchen oder Gruppen?]

In ihrer Heimat leben Schildkröten meist in einer kleinen Gruppe. Wenn Sie schon einmal im europäischen Ausland Urlaub gemacht haben, werden Sie wahrscheinlich auch Schildkröten gesehen haben. Dabei wird Ihnen aufgefallen sein, dass wenn Sie die eine Schildkröte gesehen haben, eine andere nicht weit sein kann. So ist es mitunter auch möglich, dass Ihnen zwei oder drei Tiere begegnen. Schildkröten sind meist allein unterwegs um sich Nahrung zu suchen. Dennoch brauchen Sie auch Artgenossen, denen sie manchmal über den Weg laufen. Sie sind zwar Einzelgänger, aber ihre Verhaltsweisen leben sie nur, wenn man sie in einer kleinen Gruppe hält. Verschiedene Schildkröten-Arten können Sie nur zusammen in einem Terrarium oder Freiland-Gehege halten, wenn sie aus ähnlichen Klimaverhältnissen stammen. Ansonsten ist die Haltung von verschiedenen Schildkröten-Arten nicht angemessen. Erkundigen Sie sich vor dem Kauf eines Tieres aus welchem Klima dieses stammt.

[Mischlinge]

Sie müssen Mischlinge vermeiden!

In der freien Natur sind Schildkrötenarten meist durch Berge, Flüsse, Schluchten, Wälder o.ä. getrennt. Somit können sie sich gar nicht miteinander vermehren. Hält man nun verschiedene Arten bzw. Unterarten ist es nicht auszuschließen, dass sie sich untereinander paaren. Die gemeinsame Haltung von verschiedenen Schildkröten ist daher nicht besonders geeignet, da sie nicht artgerecht ist.

[Der Transport]

Schildkröten müssen sehr vorsichtig transportiert werden. In Stresssituationen kommt es vor, dass Sie ihren Darm, die Harn- oder Analblase entleeren, aus diesem Grund empfehle ich Ihnen, die Schildkröten in einem stabilen Karton oder Kiste zu setzen.
Die Kiste (Karton) polstern Sie am Boden mit Zeitungspapier. Ringsherum legen Sie zerknülltes Zeitungspapier, Schaumstoff oder alte Tücher. Damit können Sie die Schildkröten vor kalten Temperaturen schützen. Ideal ist es, wenn Sie einen Deckel für die Kiste leicht auflegen, sodass die kalten Temperaturen nicht an die Schildkröten heran kommen. Im Sommer ist es dagegen leichter eine Schildkröte zu transportieren, Sie können den Deckel und das zerknüllte Zeitungspapier einfach weglassen. Nur eins muss beachtet werden: Der Karton darf weder starkem Sonnenlicht noch Kälte lange ausgesetzt sein!

[Ankunft]

Bevor die neu erworbene Schildkröte ihre neuen Spielgefährten kennen lernt, ist es wichtig sie auf Wunden und Parasiten zu untersuchen. Anschließend muss diese neue Schildkröte in Quarantäne. Es gibt einige Pfleger, die durch das Hinzusetzen einer neuen Schildkröte ohne Quarantäne, die anderen Schildkröten mit Krankheiten angesteckt haben, sodass alle Tiere erkrankten und dann verstarben. Haben Sie mehrere Schildkröten gekauft, müssen Sie diese alle einzeln in Quarantäne setzen.

[Quarantäne]

Für die Quarantäne eignen sich Glas- oder Kunststoffbehälter, am besten Aquarien.
Der Behälter muss leicht zu reinigen und zu desinfizieren sein. Das Quarantänebecken muss wie ein Terrarium oder Freilandgehege ausgestattet sein. Für den Boden eignet sich leicht auszuwechselndes Fließpapier oder ein anderer Untergrund, der für Schildkröten geeignet ist. Die Quarantänezeit richtet sich nach der Krankheit des Tieres. Hierzu fragen Sie bitte Ihren Tierarzt wie lange die kranke Schildkröte von den anderen getrennt sein muss. Achten Sie bei der Quarantäne darauf, dass es der Schildkröte an nichts fehlt.



Unsere Tierprojekte: