Madagaskar-Spinnenschildkröte (Pyxis planicauda)

/Madagaskar-Spinnenschildkröte (Pyxis planicauda)
Madagaskar-Spinnenschildkröte (Pyxis planicauda) 2017-10-13T16:44:48+00:00

Die Madagaskar-Spinnenschildkröte zählt zu der allgemeinen Gattung der Landschildkröten. Und auch wie bei anderen Landschildkröten haben auch Madagaskar-Spinnenschildkröten ihre Gewohnheiten und Bedürfnisse an den Halter dieser Schildkrötenart.

Haltung

Das Landschildkröten niemals alleine gehalten werden sollten, da sie soziale Tiere und damit Gefährten um sich braucht. Zwei- eigentlich drei Exemplare wären optimal. Die Madagaskar-Spinnenschildkröte zählt zu den kleinsten, bekannten Landschildkröten und es sind drei Unterarten dieser Schildkröten bekannt. Sicherlich kann man die Madagaskar-Spinnenschildkröte mit ihren max. 12 cm Länge, ca. 9 cm Höhe und an die 100g. Gewicht auch in einem Terrarium halten. Diese Schildkrötenart wird ca. 70 Jahre alt – man sollte dies bei der Anschaffung auch mitbedenken.

Aussehen

Die jungen Madagaskar-Spinnenschildkröten sind direkt nach dem Schlüpfen nicht größer als eine zwei Euro Münze als Vergleich. Die Haut ist olivgrün und ihr Schildpanzer dunkel gefärbt bis schwarz. Dieses Schwarz wird durch eine spinnennetzähnliche Zeichnung mit feinen Linien unterbrochen. Dies war auch namensgebend für die Madagaskar-Spinnenschildkröte. Bei Gefahr kann diese Schildkrötenart ihre vier Extremitäten sowie ihren Kopf und Schwanz einziehen. Die Männchen verfügen über einen längeren Schwanz, der am Ende sichelförmig aussieht und bei der Paarung dienlich ist.
Bildquelle: Wikipedia, Derek Ramsey

Ernährung

Die Madagaskar-Spinnenschildkröte ist trotz ihres Namens ein reiner Vegetarier. So kann man täglich kleine Früchte-, Gemüse- oder auch Salatreste zerkleinern und mit mehreren Schalen Wasser dann auch reichen. Die Schalen müssen unbedingt flach sein, damit die kleine Schildkröte auch ans Wasser kommt.

Terrarium

Diese Schildkröten kommen nur auf einem ca. 50 km breiten Küstenabschnitt Madagaskars vor. Die Umgebung ist mit Dornbüschen, sandigen, trockenen Wäldern bedeckt. Diese Umgebung sollte man so in etwa nachstellen. Die Durchschnittstemperatur beträgt ca. 25 Grad Celsius. Neben dem Sandboden sollten sicherlich auch Büsche und Steine zum Klettern platziert werden. Aufgrund der trockenen Umgebung speichert diese Schildkrötenart viel Wasser in seinem Körper und vergräbt sich in trockenen Zeiten (in ihrer Heimat) in den Sand bis zur Panzerhöhe und verharrt dort wartend bis die Regenzeit einsetzt. Dies kann man in einem Terrarium wunderbar nachempfinden. Die Madagaskar-Spinnenschildkröte ist ein tagaktives Tier.

Fortpflanzung

In der Natur beginnt die Paarungszeit mit den ersten großen Regenfällen nach der Trockenzeit. Ca. 3 Monate später wird ein Gelege dann mit ein oder zwei Eiern gefüllt. Unbekannt ist, wie viele Gelege im Jahr von einem Weibchen gefüllt werden. Die Entwicklungszeit bis zum Schlüpfen aus dem, doch eigentlich großen Eier beträgt 330 bis zu 350 Tage.

Hinweis

Die Madagaskar-Spinnenschildkröte ist eine vom Aussterben bedrohte Tierart, da ihr natürlicher Lebensraum in Madagaskar zunehmend von den Menschen erschlossen wird. Diese Schildkrötenart wurde in das ESF-Zuchtprogramm aufgenommen.