Freilandgehege oder Terrarium?

/Freilandgehege oder Terrarium?
Freilandgehege oder Terrarium? 2017-10-13T13:26:43+00:00

Unterbringung von Landschildkröten

[Schildkröten im Terrarium]

Es gibt viele Arten von Terrarien, je nach Schildkrötenart und deren Herkunft können Sie das Terrarium gestalten. Dennoch kann man sagen, dass es vier Grundprinzipen gibt, die in jedes Terrarium hineingehören:

Bodengrund: Sie sollten ein Substrat nehmen, dass nicht staubt. Staub ist für Schildkrötennasen sehr schlecht geeignet, da dadurch die Atemwege gereizt werden können. Sehr häufig wird Flusssand, Rindenmulch oder feiner Kies verwendet. Darüber können Sie etwas Laub oder Heu legen, damit sich die Schildkröten ein wenig eingraben können.

Haus für SchildkrötenUnterschlupf: Schildkröten benötigten einen Unterschlupf. Dies gehört zu ihrer natürlichen Lebensweise. Einige Arten graben sich auch leicht in den Boden ein.

Bademöglichkeit: Schildkröten lieben es zu baden. Außerdem benutzen sie ihre „Badewanne“ auch als Trinkstelle. Das Wasser sollte einfach zu wechseln sein. Bei kleineren Schildkröten reicht meist eine kleine Schale aus.

Futternapf: Eine Stelle, wo man das Futter hingelegt, muss vorhanden sein. Es sollte sich dabei immer um die gleiche Ecke/Stelle handeln. Schildkröten haben ihre Gewohnheiten.

Größe des Terrarium: Messen Sie die Panzerlänge in cm x 5 = Länge und Breite des Terrariums. Bei kleinen Schildkröten bedenken Sie bitte, dass Sie regelmäßig ein neues Terrarium kaufen müssen, je nachdem wie groß die Schildkröte geworden ist. Diese Maßangabe gilt für eine Schildkröte. Sollten Sie mehrere Schildkröten hineinsetzen, nehmen Sie die Grundfläche und erweitern Sie diese um jeweils 1/3.

Und was Sie sonst noch brauchen: Checkliste technisches ZubehörTerrariumlampe mit Reptilienglühbirne und eine Zeitschaltuhr

In spezial Büchern für verschiedene Arten von Schildkröten können Sie auch noch andere Tipps nachlesen. Es gibt viele Arten ein Terrarium zu gestalten. Je nach Schildkrötenart brauchen Sie andere Zonen oder Einrichtungsgegenstände.

Aber allgemein gilt: Im Sommer müssen Schildkröten im Freiland bzw. im Garten gehalten werden, nur dies ist eine artgerechte Haltung!

[Freilandgehege]

Schildkröte in AußenhaltungIm Gegensatz zu einem Zimmerterrarium kann das Freilandterrarium großzügig gestaltet werden. Freilandgehege sind vor allem für europäische Landschildkröten geeignet. Es ist sehr wichtig, dass das Gehege groß genug ist, denn Schildkröten brauchen viel Bewegung. Das Freilandterrarium sollte immer nach Süden gerichtet sein, damit die Schildkröten viel Sonne bekommen. Zwischendrin sollten Sie einige Schattenplätze einbauen. Es ist leicht Schatten zu bauen, als zusätzliche Wärmequellen anzubringen.

Ideal wäre es, wenn dieses Freilandgehege bereits mit Wildkräutern bewachsen wäre, sodass den Schildkröten ein großes Futterangebot zur Verfügung steht. Ansonsten müssen Sie zufüttern.

Das Gehege sollte von der Größe an die Anzahl der Schildkröten angepasst werden. Schildkröten brauchen viel Auslauf. Außerdem wollen sie auch mal ihren Artgenossen aus dem Weg gehen. Das Freilandterrarium muss eingezäunt werden. Am besten eignet sich dazu eine Ziegelsteinmauer, die hoch genug ist. Achten Sie darauf, dass die Umzäunung hoch genug, denn Schildkröten können gut klettern. Da sie auch gut graben können, sollte auch eine Absicherung nach unten berücksichtigt werden. Außerdem dürfen Sie nur Material nehmen, an dem sich die Schildkröten nicht verletzen können.

Bei der Gestaltung des Geheges sollten Sie den Landschildkröten abwechslungsreiche Zonen schaffen. Zum Beispiel sollten Sie Steine und Wurzeln hineinlegen, das mögen sie sehr gerne, da sie auch in der freien Natur einige Hindernisse überwinden müssen. Sie können auch einen kleinen Teich mit einbauen, dabei sollten Sie aber drauf achten, dass die Schildkröten im Wasser noch stehen können, da sie nicht schwimmen können. Ansonsten sollte das Freilandterrarium wie das Terrarium im Haus gestaltet sein. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!!!

Schildkröte im Frühbeet haltenTIPP! Wenn Sie Schildkröten züchten möchten, dann richten Sie in ihrem Freilandterrarium einen kleinen Erdhügel mit ein. Weibchen legen ihre Eier auf Hügel oder an kleinen Hängen ab. Sie vergraben dazu ihre Eier an dieser Stelle. Auch wenn keine Eiablagezeit ist, können die Schildkröten diese Stelle als Sonnenplatz benutzen.

In unserem Frühbeet (kl. Schildkrötengehege) leben unsere Schildkröten die ca. 1-1,5 Jahre alt sind. Weitere Bilder von unseren Schildkrötengehegen veröffentlichen wir in unserer Bildergalerie.